DNEL-Werte online verfügbar

Die deutsche gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) hat DNEL-Werte für rund 3.250 Stoffe in das Gefahrstoffinformationssystem (GESTIS) eingestellt. Die Daten können von Arbeitgebern unter http://www.dguv.de/ifa/Gefahrstoffdatenbanken/GESTIS-DNEL-Datenbank/index.jsp
online durchsucht oder als Excel-Datei heruntergeladen werden.

Kommen Menschen mit Gefahrstoffen in Kontakt, dürfen bestimmte Grenzwerte – sogenannte Derived-no-effect-levels (DNEL) – nicht überschritten werden. Diese Grenzwerte sind fester Bestandteil des Stoffsicherheitsberichts. Ein solcher Bericht ist laut REACH-Verordnung von allen Stoffen zu erstellen, die pro Jahr in Mengen von zehn Tonnen und mehr in Verkehr gebracht werden.
Im deutschen Gefahrstoffrecht gibt es zur Risikobewertung zudem Arbeitsplatzgrenzwerte (AGW) und den Wert der maximalen Arbeitsplatz-konzentration (MAK). Welche der drei Grenzwerte im Einzelfall heranzuziehen sind, ist in den beiden Technischen Regeln für Gefahrstoffe (TRGS 400 und TRGS 402) festgelegt. Existieren von einer Substanz AGW-Werte, sind diese für Arbeitgeber in Deutschland maßgebend.

0

Share This Post

Post Navigation